Under water in a virtual room

is a tribute to Debussy’s master work “La Mer”. 

© Barnes Crossing

Press

 

"Kaum sind die ersten Klänge zu hören, stellt man sich die Wellen und den Wind vor. Debussys „La mer“ kurbelt die Bildproduktion unserer Fantasie an. Die Tänzerin zirkelt für „under water in a virtual room“ das Aktions-Areal in der Tanzhalle von Barnes Crossing mit rotweißem Streifenband ab und installiert das Klavier als wichtigsten Protagonisten in dieses Geviert. Während das Duo Crommelynck im Hintergrund Debussys Musik interpretiert, bietet Jordão Humorvoll-konzentrierte Bewegungsfolgen, die Schwerelosigkeit und Widerstand des flüssigen Elements spürbar werden lassen. Eine feine Tanz-Miniatur gelingt mit ihrem Solo.“   - Thomas Linden

Trailer

Premiered at Barnes Crossing, Cologne on November 2nd, 2018.

Further performances at Barnes Crossing, Cologne on the 3rd and 4th November 2018.

Carla Jordão_CHOREOGRAPHY I Geraldine Rosteius_DANCE I Claude Debussy La Mer_MUSIK  I Omid Shirazy_VIDEO I Katharina Geyer und Wilfried Dörstel_MENTORING

Supported by Kulturamt Stadt Köln

Partners Barnes Crossing and KASA Kollektiv